Neuigkeiten von Heitland

Hier erfahren Sie Aktuelles rund um unsere Produkte und Leistungen.

David gegen Goliath (Vol. 2) – Familienbetrieb gewinnt gegen Konzern im Patentstreit um Ultraschallwasserzähler

Die Ernst Heitland GmbH & Co.KG aus Solingen konnte sich im Dezember 2021 in einer Patentverletzungsklage (Az.: 4c O 79/20) vor dem Landgericht in Düsseldorf erfolgreich gegen die Diehl Metering GmbH mit Sitz in Ansbach verteidigen. Gegenstand der Klage war der Ultraschallwasserzähler Qalcosonic W1 der das Patent EP 1,493,998 aus dem Jahr 2004 verletzt haben soll.

DIEHL legte nach dem Urteil Berufung (Az.: I-2 U 44/22) ein.

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat am 8. Dezember 2022 die Berufung zurückgewiesen.

 

 

HEITLAND erweitert seit 2016 kontinuierlich seine Produktions-, Lager- und Büroflächen und wird diese bis Mitte 2023 mehr als verdoppelt haben.

Im neuen Erweiterungsbau in Werk 2 wird neben zusätzlichen Flächen für die Standrohrproduktion und -instandhaltung auch ein Schulungscenter untergebracht sein.

 

 

AXIOMA METERING INVESTIERT 20 MILLIONEN EURO IN DEN BAU EINER NEUEN FABRIK

Axioma Metering investiert 20 Millionen Euro in den Bau einer neuen Fabrik in der „Freien Wirtschaftszone Kaunas (FEZ)“. Dank der neuen Produktionslinien wird das Unternehmen in der Lage sein, etwa 4 Millionen Smarte Zähler pro Jahr zu produzieren. Das Unternehmen plant, in der neuen Fabrik 300 bis 400 Mitarbeiter zu beschäftigen. Die Fabrik wird im Jahr 2025 vollständig in Betrieb gehen.

Den vollständige können Sie als PDF downloaden

2022-09 AXIOMA Erweiterung Produktionsgebäude - Pressemitteilung

 

Die Bergische IHK hat heute (1.9.) die 155 besten Auszubildenden aus Wuppertal, Solingen und Remscheid geehrt.

Sie haben ihre IHK-Abschlussprüfungen im Winter 2021/22 und Sommer 2022 mit der Traumnote sehr gut abgeschlossen. Sie waren damit die Besten von insgesamt 2500 Prüfungsteilnehmern.

 

Heitland steht für Produkte mit einer hochwertigen Qualität zu marktgerechten und stabilen Preisen.

 

Seit Monaten befindet sich der Einkauf von Produkten mit hohem Materialanteil in einer Preisspirale. Preise für Produkte/Komponenten aus Metall insbesondere aus Messing und Edelstahl, aber auch Stahlblech sind im Wesentlichen nur am Steigen. Selbst Kunststoffe aller Art als Komponenten bei Wasser- und Gaszählern aber auch als Wickelfolie bei Verpackungen und die Verpackungen selbst (Kartonage, Paletten) verändern sich seit längerem sehr stark da diese abhängig vom Ölpreis sind. Hinzu kommen die Energiekosten (Treibstoffe, Gas und Strom) um die Waren dann auch auszuliefern.